home termine kunstverein galerieräume mitglied werden links impressum
 

Stefanie Seiz-Kupferer
Zeichnung, Installation und Objekte
29.03.2009 bis 23.05.2009

Eröffnung So., 29.03.2009, 11.30 Uhr
Begrüßung Bettina Wilhelm, Leiterin des Geschäftskreises Kultur und Soziales Stadt Kirchheim unter Teck
Einführung Dr. Tobias Wall, Karin Abt-Straubinger Stiftung Stuttgart
Musik Shady Glen

Es gehört zum Aufbruch der modernen Künstler, sich über fest gefügte, jahrhundertlang gültige Regeln und Grenzen hinwegzusetzen, Bildtraditionen einzureißen und die Orientierung an der Natur, an Naturprozessen neu zu definieren. Gezeigt werden Gespinste, die ihren Zauber und ihre Kraft erst ganz im abgedunkelten, sparsam mit Schwarzlicht beleuchteten Raum entfalten. Zarte Gebilde, die fragil scheinen, es aber nicht sind. Bei den Installationen und Objekten von Stefanie Seiz-Kupferer handelt es sich um Plastik im weitesten Sinne. Bei der Herstellung der Gespinste folgt Stefanie Seiz-Kupferer der Seidenraupe. Die Raupe breitet die Fäden in der Lemniskate,der in sich gedrehten Doppelhelix aus, schichtet sie in dieser Weise übereinander und gelangt zu einem Gespinst, das unauflöslich scheint. Als Grundmuster erkannt und ins Allgemeine gewendet, wird im Werk Stefanie Seiz-Kupferers Weltdeutung vollzogen. Barbara Lipps-Kant.

Kuratorin Elke Müller